Tesla Cyberquad: Weihnachtsgeschenk für Rich-Kids

Arne Roller

03 Dez. 2021

1/3
Selbstverständlich ist es schon ausverkauft.


Auf den Cybertruck müssen Tesla-Fans noch etwas warten. Seit seiner Vorstellung 2019 verhindern Verzögerungen und Engpässen in der Lieferkette den Marktstart von Teslas futuristischem Truck. 2022 soll die Produktion starten … sicher weiß das niemand. Als Trostpflaster für die Warterei hat Tesla jetzt ein Allrad-ATV für Kinder im Cybertruck-Design in seinem Shop eingeführt – das „Cyberquad for Kids“.


Es ist das zweite Produkt mit Bezug zum verspäteten Cybertruck binnen weniger Tage. Erst Anfang der Woche war die sogenannte „Cyberwhistle“, eine kleine Trillerpfeife für 50 US-Dollar (rund 44 Euro), im Tesla-Shop aufgetaucht. Sie war binnen Stunden ausverkauft. Elon Musk nutzte sie derweil für einen kleinen Seitenhieb gegen Apple: Als Persiflage auf Apples übertrieben teures Putztuch (19 US-Dollar), für das Apple in Deutschland 25 Euro (rund 28 US-Dollar) verlangt, konnte die Tesla-Pfeife gut herhalten: „Verschwendet eurer Geld nicht für Apples beklopptes Tuch, kauft lieber unsere Pfeife!“, twitterte Tesla-Chef Elon Musk am Mittwoch.



Tesla Cyberquad: Aktuell nur in den USA zu haben


Bei dem neuen Cyberquad handelt es sich um ein All-Terrain-Vehicle für Kinder ab acht Jahren. Und wie bei der „Cyberpfeife“ ist auch dieses vom Cybertruck inspirierte Produkt natürlich schon ausverkauft. Eine paar glückliche Kinder können sich aber wohl zu Weihnachten auf ein spaßiges Geschenk freuen, das ihre Eltern um 1.900 US-Dollar (1.680 Euro) erleichtert.  




Das Cyberquad hat einen Stahlrahmen, einen gepolsterten Sitz und eine einstellbare Federung mit Scheibenbremsen hinten. Die Höchstgeschwindigkeit des vollelektrischen Quads liegt bei 16 km/h. Die Batterie ist binnen fünf Stunden geladen und soll laut Tesla für eine Reichweite von 24 Kilometern reichen, welche allerdings stark vom Gewicht des Fahrenden sowie den Geländebedingungen abhängig ist.



Tesla Cyberquad: Die Kinder zuerst


Das Cyberquad für Kids wird derzeit nur in den USA ausgeliefert. Tesla garantiert dabei übrigens nicht, dass es vor den Weihnachts-Feiertagen bei den amerikanischen Kunden ankommt.


Zum Dezember hat Tesla seinen Hauptsitz offiziell zur neuen Gigafabrik in Texas verlegt. Hier soll nicht nur der Cybertruck selbst entstehen, sondern auch ein „richtiges“ Cyberquad für Erwachsene. Es wurde bereits Ende 2019 als Ergänzung zum Cybertruck vorgestellt, der es auf seiner Ladefläche transportieren kann.  

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Arne Roller

03 Dez. 2021