Tesla: Ende der Bitcoin-Begeisterung

Was war es doch für eine medientaugliche Ankündigung, als Tesla-Chef Elon Musk die Zahlungsoption mit der Kryptowährung Bitcoin ankündigte. Doch nun ist es schon wieder aus damit. Grund: Umweltbedenken.

(Foto: Tesla)


Erst im März kündigte Musk an, dass Bitcoins die Zukunft sind und Tesla darum die Kryptowährung ab sofort als sicheres Zahlungsmittel akzeptiere. Vor der Botschaft hatte der Elektroautohersteller Bitcoins für 1,5 Milliarden Dollar gekauft. Deren Kurs setzte daraufhin zum Höhenflug an, verdoppelte sich fast, was den Wert des 1,5 Milliarden-Dollar-Pakets ordentlich steigerte. Mit Musks offiziellem Segen schien der Durchbruch für das digitale Zahlungsmittel geschafft, das auf der Blockchain-Technologie und digitalen Signaturen basiert und so zum unabhängigen und sicheren Währungssystem werden soll.


Doch letzte Woche kam die Kehrtwende: Tesla stoppte die Zahlungen mit Bitcoin. Begründung: Man habe die Entscheidung wegen des rapide ansteigenden Verbrauchs von fossilen Brennstoffen für die Herstellung von und Transaktionen mit Bitcoins getroffen. Vor allem, dass viel Kohleenergie dafür genutzt werde, sei bedenklich. Der Kurs von Bitcoin brach daraufhin massiv ein. Musk versicherte in einem Tweet jedoch, Tesla werde keine weiteren Bitcoins verkaufen (im ersten Quartal stieß Tesla Bitcoin-Guthaben im Wert von 101 Millionen US-Dollar ab.)


Der massive Stromverbrauch von Bitcoin hätte Musk aber auch vorher wissen können. Denn diese Erkenntnisse haben Umweltschützer schon lange. Bitcoin steht wegen des hohen Stromverbrauchs wegen energieaufwendiger Rechnerprozesse schon seit Jahren in der Kritik.


Musk versuchte, sich frei zu twittern: „Kryptowährung ist auf vielen Ebenen eine gute Idee und wirglauben an eine vielversprechende Zukunft, aber dies kann nicht zu großen Lasten der Umwelt gehen.“ Visionär ist das nicht.


360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.