Toyota Yaris Cross ab sofort bestellbar

Mathias Keiber

12 Aug. 2021

1/2
Das kleine SUV der Japaner ist nicht billig. Aber das hat seinen Grund.

Platz für ein weiteres SUV in der Produktpalette ist immer noch – und deshalb hat Toyota jetzt den Yaris Cross in Programm genommen, mit dem die Japaner Bereich kleiner SUV bis etwa 4,25 Meter Länge wildern wollen. Dort wird es zwar langsam etwas unübersichtlich, allein Opel und VW haben mit Mokka und Grandland sowie T-Roc und T-Cross bereits zwei solcher Modelle am Start. Aber Autokäufer fahren nun mal auf kleine SUV ab und bei Toyota klaffte dabei noch eine Lücke. Den kleinen Raize gibt’s in Europa nämlich nicht, der größere C-HR spielt eine Klasse höher.


Nun aber können Kunden in Europa den Yaris Cross bestellen. Billig wird das aber nicht. Denn mit 22.690 Euro ist er teils deutlich offensiver bepreist als die genannte Konkurrenz aus Rüsselsheim (Grandland: 18.995 Euro / Mokka: ab 19.990 Euro) und Wolfsburg (T-Cross: ab 19.870 Euro / T-Roc: ab 22.200 Euro). Einen Ford Puma – wie der Yaris Cross 4,18 Meter lang – gibt es sogar schon ab 17.690 Euro. Dass der Toyota teils so viel teurer als die Konkurrenz aus Deutschland ist, hat allerdings einen triftigen Grund: serienmäßiger Hybridantrieb.


Zum Einsatz kommt ein Dreizylinder-Benziner mit 1,5 Litern Hubraum und 92 PS. Dank Atkinson-Prinzip kommt der Motor laut Hersteller auf einen vergleichsweise hohen Wirkungsgrad von 40 Prozent. Unterstützt wird das Aggregat von einem Elektromotor mit 80 PS. Zusammen entwickeln Dr. Otto und Mr. Elektro eine Systemleistung von 116 PS.

Insgesamt stehen sechs Ausstattungslinien für den Yaris Cross zur Auswahl, darunter die limitierte Premier Edition, die mit Ledersitzen, gefrästen 18-Zoll-Leichtmetallrädern, einer elektrischen Heckklappe mit Sensorsteuerung, Head-Up-Display sowie Zweifarb-Lackierungen. Zur Basisausstattung gehören LED-Rückleuchten, ein Assistenz-Paket mit Verkehrszeichenerkennung, ein Notbremssystem mit Radfahrererkennung und adaptiver Tempomat.


Im Einzelnen sieht’s so aus:


  • Yaris Cross Basis ab 22.690 Euro
  • Yaris Cross Comfort – ab 24.890 Euro
  • Yaris Cross Club – ab 26.390 Euro
  • Yaris Cross Adventure – ab 30.750 Euro
  • Yaris Cross Elegant – ab 29.990 Euro
  • Yaris Cross Premier Edition – ab 34.390 Euro


Der Yaris Cross basiert wie der aktuelle Yaris auf der GA-B Plattform, verfügt jedoch über mehr Bodenfreiheit und eine erhöhte Sitzposition. Zum Marktstart steht neben dem Front- auch ein intelligenter Allradantrieb zur Verfügung, der je nach Fahrbedingungen automatisch zwischen Front- und Allradantrieb wechselt. Dazu kommt ein manuell wählbarer Modus für Gelände und Schnee.


(Fotos: Toyota)

Mathias Keiber

12 Aug. 2021