Vietnamesisches Debüt in Los Angeles

1/2
VinFast ist der erste vietnamesische Automobilhersteller. Auf der Los Angeles Auto Show will das neuerdings von Ex-Opel-Chef Michael Lohscheller geleitete Unternehmen zeigen, was man bislang auf vier Räder gestellt hat. Aber auch andere Debüts werden mit Spannung erwartet.

Das Erstaunen, als die Personalie um den ehemaligen Opel-Chef bekannt wurde, hätte nicht größer sein können: Lohscheller wechselt erst kürzlich von Rüsselsheim zum vietnamesischen Newcomer VinFast. Der 2017 gegründete Autohersteller mit kapitalkräftiger Rückendeckung eines der reichsten Vietnamesen, Pham Nhat Vuong, hat ehrgeizige Pläne und will neben dem Heimatmarkt auch in Nordamerika und Europa eine Rolle spielen.

 

VinFast hat bisher drei Elektrofahrzeuge angekündigt – VF e34, VF e35 und VF e36 an. Dabei handelt es sich um SUV-Modelle der Segmente C, D und E. Kunden umwirbt VinFast mit hochwertigen Ausstattungen, konkurrenzfähigen Preisen und überzeugenden Aftersales-Paketen umworben. Wie genau das aussehen soll, wird in L.A. gezeigt.

 

Der Premierenort ist nicht zufällig gewählt. Zum einen ist die Autoausstellung immer schon bekannt für Premieren von alternativen Antrieben. Das liegt daran, weil Kalifornien als Vorreiter in puncto klimafreundliche Mobilität gilt und die Emissionsvorschriften dort knallhart sind. Zum anderen setzt in den USA gerade ein Umdenken Richtung E-Mobilität ein, landesweitweit gefördert von der aktuellen Regierung unter Präsident Joe Biden. 

Fisker Ocean. (Foto: Fisker)


Neben dem von VinFast stehen in L.A. weitere Debüts an. Fisker will nach dem Elektro-SUV Ocean und dem zusammen mit Foxconn entwickelten Pear zwei weitere Elektromodelle auf die Highways schicken. Avisiert sind sie für 2025. Bis dahin sollen Fisker Ocean und Fisker Pear mit Einstiegspreisen von unter 30.000 US-Dollar im unteren Segment die Kunden überzeugen.


Ein weiterer Wettbewerber, Mullen, will in Sachen E-Mobilität in der kalifornischen Metropole ein Hochspannungszeichen setzten. Der Mullen Five wurde bereits jetzt für den "ZEVA People's Choice Award" in der Kategorie "Top-EV-Crossover" nominiert. In der zweiten Novemberhälfte ist er dann für alle zu sehen.

 

Die L.A. International Auto Show wird 12 Tage dauern, mit Medien- und Branchentagen, die am 17. und 18. November stattfinden. Die Verbraucher dürfen vom 19. bis 28. November probesitzen und -fahren. 


(Titelfoto: VinFast)

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.