VW hybridisiert weiter: Arteon mit E-Power bestellbar

Mathias Keiber

26 Nov. 2020

1/5
Die Volkswagen-Modelle Arteon und Arteon Shooting Brake sind ab sofort mit Plugin-Hybridantrieb verstellbar. In den Ausstattungsvarianten zeigt sich deren Premium-Anspruch.

(Fotos: Volkswagen)


Die Volkswagen-Modelle Arteon und Arteon Shooting Brake sind ab sofort mit Plugin-Hybridantrieb verstellbar. In den Ausstattungsvarianten zeigt sich deren Premium-Anspruch.


Das neue Jahr rückt näher und damit für die Hersteller auch mögliche Strafen durch die EU wegen Überschreitung der Flottengrenzwerte beim CO2-Ausstoß – und deshalb gibt’s jetzt immer mehr Modelle mit Plugin-Hybrid-Antrieb. Bei Volkswagen sind nun der Arteon und der Arteon Shooting Brake dran. Beide sind ab sofort mit dem kombinierten Antrieb bestellbar.

Die zwei Volkswagen mit Premium-Anspruch sind in Sachen elektrische Reichweiten „ideal auf das typische Nutzungsverhalten der heutigen Autofahrer zugeschnitten“, heißt es aus Wolfsburg, das aber auch nicht ohne Anführung eines Beispiels. Laut einer Studie des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur sind 95 Prozent aller täglichen Fahrten mit dem Auto kürzer als 50 Kilometer. Das haben beiden Varianten drauf dank elektrischer Reichweiten von bis zu 59 Kilometern (Schrägheck) respektive 57 Kilometern (Shooting Brake) drauf.


Da fehlt dann eigentlich nur noch eines: Dass die rein elektrische Reichweite von Plugin-Hybriden auch genutzt wird. Dank Steuervorteil als Dienstwagen ist oft das Gegenteil der Fall: Die wegen der Batterie schwereren Wagen werden oft einfach nur betankt und wie Verbrenner genutzt und sind wegen ihres höheren Gewichts daher oft umweltschädlicher als Verbrenner unterwegs.

Der Fehler von Volkswagen ist das freilich nicht. Wer einen Plugin-Hybrid hingegen sinnvoll nutzt, ist lokal emissionsfrei – und günstiger! – unterwegs und braucht bei der Fahrt in den Urlaub trotzdem keine Reichweitenangst zu haben. Insgesamt, also im Zusammenspiel von Elektromotor und Verbrenner, sind 900 Kilometer Reichweite drin. Die zur elektrischen Unterstützung benötigte Energie wird während der Fahrt via Rekuperation gewonnen.


Rein elektrisch ist mit den zwei Arteon-Varianten ein Topspeed von bis zu 140 km/h drin, bei höheren Geschwindigkeiten schaltet sich der Vierzylinder-Turbobenziner hinzu. Und dann kommen wir so langsam auch in den Bereich Fahrspaß: Zusammen mit dem elektrischen Booster kommen die hybridisierten Arteon auf eine Systemleistung von 160 kW (218 PS) und ein Systemdrehmoment von 400 Nm. Beide beschleunigen in nur 7,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 222 km/h.

Angeboten werden Arteon eHybrid und Arteon Shooting Brake eHybrid, so die offiziellen Namen, in den zwei gehobenen Ausstattungslinien „Elegance“ und „R-Line“, wobei „Elegance“ auf Edles setzt und die „R-Line“ auf Sportliches. Äußerlich fallen beide Linien mit 18-Zöllern, LED-Scheinwerfern inklusive automatischer Fernlichtfunktion und animierter Blinkfunktion der LED-Rückleuchten auf.


Innen gibt’s in beiden Varianten Sitzbezüge in Alcantara/Leder. Unterschiede bestehen bei den Dekor-Einlagen: Während „Elegance“ auf Holz setzt, kommt bei der „R-Line“ Metall zum Einsatz – in Form etwa von Pedalkappen in Alu-Optik und Touch-Inseln im Leder-Multifunktionslenkrad. Darüber hinaus verlassen beide Ausstattungsversionen das Werk mit Fahrprofilauswahl, Sitzheizung vorn und einer Einparkhilfe vorn und hinten.

Außerdem generell an Bord sind die automatische Distanzregelung „ACC“, der Notbremsassistent „Front Assist“, eine Verkehrszeichenerkennung und die Progressivlenkung, ein 8-Zoll-Infotainmentsystem mit Navigationsfunktion sowie DAB+ und beleuchtete Touch-Slider für die elektronisch geregelte Klimaautomatik.


Quanto costa? Der Arteon mit Plugin-Hybrid-Antrieb und Schrägheck ist ab 51.064 Euro bestellbar, für die Shooting-Brake-Variante sind mindestens 51.927 Euro fällig.


360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Mathias Keiber

26 Nov. 2020