VW ID.4 kommt jetzt in die Weltmärkte

Mathias Keiber

04 Feb. 2021

1/2
Die Ausstattungslinien „Pure“ und „Pro“ sind ab sofort in Deutschland verfügbar.

(Fotos: Volkswagen)


Volkswagen geht weiter in die Elektro-Offensive: Nach dem erfolgten Vorverkauf der „First Edition“ des ID.4 startet nun auch der Vorverkauf weiterer Modelle – nicht nur in Deutschland, sondern in rund 30 Ländern Europas und den USA. Bereits im März sollen in Europa und China die Auslieferungen an Kunden beginnen, in den USA ab Mitte des Jahres. Das Ziel ist klar: Volkswagen will Weltmarktführer in der Elektromobilität werden.


Dafür investiert das Unternehmen bis 2023 mehr als elf Milliarden Euro. Zwei Jahre später will die Kernmarke 1,5 Millionen E-Autos jährlich produzieren. Von den für 2021 geplanten Auslieferungen gehen etwa zwei Drittel nach Europa, ein Drittel nach China und die USA. In China kommt der ID.4 in den zwei Varianten ID. 4 Crozz und ID.4 X zu den Kunden.


Nach dem ID.3 ist der ID.4 das zweite Modell von Volkswagen auf der modularen MEB-Architektur. Mit dem ID.4 beginnt nun der globale Rollout der Plattform. „Das Auto wird zukünftig in Europa, in China und später auch in den USA gebaut und verkauft. So skalieren wir die MEB-Plattform rund um die Welt und schaffen die wirtschaftliche Basis für den Erfolg unserer ID.-Familie“, sagt Ralf Brandstätter, Chef der VW-Kernmarke.

In Zwickau, Anting und Foshan (beide China) hat die Serienproduktion bereits begonnen. In Chattanooga (USA) und Emden startet die Fertigung im Jahr 2022.


In Deutschland sind ID.4-Varianten „Pure“ und „Pro“ jetzt verfügbar. Die Preise beginnen bei 38.450 Euro für den ID.4 „Pure“, bei 44.450 Euro für den ID.4 „Pro“. Kunden können 9.000 Euro Netto-Förderung beantragen.


Der ID.4 „Pure“ mit 52 kWh Netto-Batterie-Energie-Inhalt ermöglicht Reichweiten von bis zu 348 km nach WLTP, beim ID.4 „Pro“ mit 77 kWh sind bis zu 522 km nach WLTP möglich. Ebenso sind zwei Leistungsstufen verfügbar: Die E-Maschine liefert je nach Modell 125 kW (170 PS) oder 150 kW (204 PS). Mit der Top-Motorisierung beschleunigt der ID.4 in 8,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h, in allen Varianten erreicht er elektronisch abgeriegelte 160 km/h Spitzengeschwindigkeit. Im Jahresverlauf folgt noch ein sportliches Topmodell mit Allradantrieb, der ID.4 GTX.


Das Navigationssystem „Discover Pro“ und die Online-Dienste von „We Connect Start“ sind bei allen ID.4-Modellen Serie. Bei den Topmodellen ID.4 „Tech“ und „ID.4 Max“ ist sogar ein Head-Up-Display mit an Bord.



360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Mathias Keiber

04 Feb. 2021