VW: Neue Ladelösungen

Mathias Keiber

16 Dez. 2021

Die Ladekarte soll überflüssig werden, die Ladevorgänge schneller.

Volkswagen will Hürden beim Umstieg auf Elektroautos abbauen und hat deshalb ein Paket an Maßnahmen angekündigt. Zum Beispiel will der Konzern bis 2025 in Europa gemeinsam mit Partnern rund 18.000 Schnellladesäulen installieren. Hinzu kommen zirka 35.000 weitere Ladepunkte, die Volkswagen zusammen mit Handelspartnern einrichten will. Aktuell sind über 270.000 öffentliche Ladepunkte bereits an das „We Charge“-Programm von Volkswagen angebunden.


Noch im kommenden Jahr sollen sämtliche ID-Modelle von Volkswagen eine Funktion erhalten, die die Authentifizierung per Ladekarte ersetzt und so das Laden an Schnellladesäulen einfacher macht: Sobald der Kunde das Ladekabel einsteckt, soll eine verschlüsselte und sichere Kommunikation nach dem ISO-15118-Standard zwischen Auto und Säule starten. Die Authentifizierung dauere nur wenige Sekunden, dann beginne der Ladevorgang, heißt es von VW. Die Abrechnung laufe wie gewohnt über den „We Charge“-Vertrag. Der Service soll 2022 im Netz von Ionity, Aral, BP und Eon zum Einsatz kommen. Gespräche mit weiteren Partnern laufen.


Zudem steht bidirektionales Laden bei Volkswagen vor der Markteinführung: Die E-Autos sollen künftig Strom, den sie nicht benötigen, ins Hausnetz des Kunden einspeisen können (Vehicle-to-Home) und so zur Stabilisierung des Stromnetzes beitragen. Stromtransfer und Kommunikation erfolgen über eine spezielle DC-BiDi-Wallbox. Alle ID-Modelle mit 77-kWh-Batterie sollen künftig für diese Technologie befähigt werden. Für bereits ausgelieferte Fahrzeuge soll sie sukzessive per Funk upgedatet werden.


Obendrein fahren sämtliche ID-Modelle künftig mit einem neuen Softwarestand vom Band, der beim Laden Vorteile bringen soll: So wachse die maximale Leistung bei Modellen mit 77-kWh-Batterie wächst von 125 auf 135 kW, beim ID.5 GTX sogar auf 150 kW, was bei einer Ladung von 5 auf 80 Prozent SOC (State of Charge = Ladestand) bis zu neun Minuten Ladezeit spare. Das Update soll bei bereits ausgelieferten Fahrzeugen demnächst „over the air“ aufgespielt werden.


(Foto: Volkswagen)

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Mathias Keiber

16 Dez. 2021