VW und Eon launchen Schnelllader mit Speicher-Batterie

Mathias Keiber

27 Sept. 2021

In 15 Minuten soll sich Strom für 200 Kilometer Reichweite laden lassen.

VW-Technikvorstand Thomas Schmall und Eon-Vertriebsvorstand Patrick Lammers und haben in Essen den ersten, gemeinsam entwickelten Schnelllader in Betrieb genommen. Die Säule komme ohne Tiefbau und Anpassung des Netzanschlusses aus und könne gleichzeitig zwei E-Autos mit 150 kW laden, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung der Konzerne.


Zudem müsse der sogenannte „Eon Drive Booster“ seinen Strom nicht direkt aus dem Stromnetz beziehen, sondern verfüge über einen integrierten Batteriespeicher. Beide sollen zusammen die Leistung liefern, um parallel zwei E-Autos mit bis zu 150 Kilowatt Leistung zu laden. So seien in durchschnittlich 15 Minuten genug Strom für zirka 200 km Reichweite getankt.


Die zwei Partner sprechen von einer „Plug & Play Ladesäule“, deren Aufbau mangels Notwendigkeit von zusätzlicher Infrastruktur und Tiefbau denkbar einfach sei: „hinstellen, anschließen, online konfigurieren.“ Auch eine normale Ladesäule könne ganz einfach auf den Booster hochgerüstet werden.


Schmall sagt: „Wir nehmen den Ausbau der Ladeinfrastruktur selbst in die Hand und wollen bis 2025 mit starken Partnern die Anzahl an Schnellladern in Europa verfünffachen. Bei der Zusammenarbeit mit Eon kommt die von Volkswagen Group Components entwickelte und produzierte Schnellladesäule zum Einsatz. Sie ist für den zügigen Ausbau von Ladeinfrastruktur ideal geeignet, weil Zeitaufwand und Kosten der Installation gering sind.“


(Foto: Volkswagen)


360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Mathias Keiber

27 Sept. 2021