Was ist eigentlich ein Auto-Abo?

Attila Langhammer

12 Jan. 2021

Du findest Kaufverträge so sexy wie Bausparverträge? Du brauchstmöchtestwillst trotzdem ein Auto? Dann ist ein Auto zum Abonnieren vielleicht das Richtige für Dich. Hier erfährst Du, was ein Auto-Abo ist.

Mittlerweile ist es so leicht wie noch nie, ein Auto zu besitzen. Während zur Jahrtausendwende noch relativ klar war, dass Privatpersonen ein Auto kaufen und Unternehmer ein Fahrzeug leasen, ist die Situation mittlerweile deutlich vielfältiger und flexibler. Und Flexibilität, oder wenigstens das Gefühl flexibel zu sein, ist für moderne Autobesitzer unglaublich attraktiv. Eine der flexibelsten Möglichkeiten, zum Autobesitzer zu werden ist mit Sicherheit ein Auto-Abo. Hier erfährst Du, wie sich das Auto-Abo vom Kaufen, Leasen oder Sharen unterscheidet und worauf Du als Abonnent achten solltest.


Auto-Abo vs. Kaufen, Leasen, Sharen


Beim klassischen Autokauf wirst Du (nach vollständiger Zahlung) zum Eigentümer des Fahrzeugs, trägst aber auch alle Kosten: Kaufpreis, Versicherung, Steuern, Kraftstoff, Service, Reifen, Pflege... Beim Leasing und den anderen hier vorgestellten Nutzungsformen bist Du lediglich Besitzer des Fahrzeugs. Leasing erscheint für viele Privatpersonen attraktiv, weil sie hier scheinbar mit einem klaren monatlichen Betrag kalkulieren können. Je nach Leasingvertrag kämen auf Dich als Leasingnehmer aber trotzdem weitere Kosten zu.


Die größte Kostentransparenz bietet tatsächlich das Carsharing, denn hier ist mit deiner Nutzungsgebühr wirklich alles abgedeckt, sogar der verbrauchte Kraftstoff. Aber Carsharing hat zwei gravierende Schwächen: zum Einen wird es nur in großen Ballungsgebieten angeboten, und die darfst Du in der Regel auch nicht verlassen; zum Zweiten bleibt Carsharing nur solange relativ günstig, solange die Nutzungszeiten kurz sind.


Ein Auto-Abo positioniert sich zwischen den beiden letztgenannten Nutzungsformen. Während beim Leasing selten Laufzeiten unter sechs Monaten zu finden sind, kannst Du als Auto-Abonnent auch einmonatige Vertragslaufzeiten realisieren. Und während die Carsharing-Reise oft an der (Großstadt-)Grenze endet, gibst du im Abo-Auto herzhaft Gas und lässt den Stadtverkehr hinter Dir: vorausgesetzt Du hast noch Freikilometer.


Wie Du siehst ist auch so ein Auto-Abo nicht ganz ohne. Deshalb klärt diese neue Serie die wichtigsten Fragen zum Thema Auto-Abo und beleuchtet die Angebote der verschiedenen Anbieter: Diese reichen vom Hersteller, zum Beispiel Volvo, über klassische Autovermieter, zum Beispiel Sixt bis hin zu zahlreichen Startups wie Cluno oder Faaren oder Vivelacar.


Die wichtigsten Fragen zum Auto-Abo


1. Was ist im Gesamtpreis enthalten?

2. Gibt es eine Probezeit?

3. Wie flexibel ist das Abo?

4. Gibt es ein Kilometerlimit?

5. Worauf muss ich bei Service oder Wartung achten?

6. Wie einfach kann ich die Fahrzeugklasse wechseln?

7. Wie läuft die Fahrzeugübergabe?

8. Was passiert im Schadensfall und wie habe ich mich zu verhalten?


Wenn Du meinst, wir haben eine wichtige Frage vergessen, dann schreib sie uns die Kommentare und wir werden die Antwort herausfinden.


Hier geht's zu den Antworten von: Mercedes-Benz EQ-Abo, ViveLaCar


Und einen kurzen Überblick über die Konditionen der meisten Anbieter findest Du in diesem Artikel.


360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Attila Langhammer

12 Jan. 2021