Geely-Konzern tritt UNGC bei

Attila Langhammer

12 Jan. 2022

Die Geely Holding ist zum Beginn diesen Jahres dem Globalen Pakt der Vereinten Nationen beigetreten. Damit bekennt sich das Unternehmen zur Achtung und Durchsetzung der vom UNGC definierten sozialen Mindeststandards

Der chinesische Automobilkonzern Geely ist am 6. Januar 2022 dem United Nations Global Compact (UNGC) beigetreten. Mit diesem Beitritt verpflichtet sich die Geely Holding, zu der unter anderem die Marken Lynk & Co., Polestar und Volvo gehören, die zehn Prinzipien des UNGC für eine bessere (Arbeits-)Welt einzuhalten. Einmal im Jahr erstellen die UNGC-Mitglieder einen Bericht, in dem sie Rechenschaft über ihre Maßnahmen ablegen.


Zu den zehn Prinzipien des UNGC zählen unter anderem die Anerkennung der Menschenrechte, Kampf gegen Kinderarbeit, starke Arbeitnehmerrechte sowie jegliche Verhinderung von Korruption. Der Globale Pakt der Vereinten Nationen wurde 1999 vom damaligen UN-Generalsekretär Kofi Annan gegründet und hat mittlerweile rund 13.000 Mitglieder.


Zum UNGC-Wikipedia-Eintrag


Logo: Geely

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Attila Langhammer

12 Jan. 2022